Zur Startseite

Honig zum Süßen?

Verzichten Sie zu Anfang auf eine Süßung des Breies. Ihr Kind reagiert noch empfindlich auf jegliche Reize, und das, was Erwachsenen schmeckt, überfordert meist die empfindliche Babyzunge. Honig sollte im ersten Lebensjahr noch nicht gegeben werden. Bienenhonig könnte Keime (Clostridium botulinum) enthalten, die sich im noch nicht voll ausgebildeten Darm, vor allem in den ersten 6 Lebensmonaten, ansiedeln können. Diese Bakterein können im Darm ein schädliches Gift erzeugen. Ist der Honig gut erhitzt, so wie dies in Fertigprodukten der Fall ist, besteht keine Gefahr - das Bakterium wird durch die Hitze abgetötet. Nach dem ersten Lebensjahr kann Honig zum Süßen verwendet werden.

< zurück