Zur Startseite

Neurodermitis und Lebensmittelallergie

Oft zeigen sich schon im Säuglingsalter Vorzeichen auf eine meist im Alter von 2 bis 4 Jahren beginnende Neurodermitis bzw. ein atopisches Ekzem. Babys Haut ist dann sehr trocken, es hat Milchschorf (schuppige Rötung der Wangen). Später kommen im Hals-, Knie- und Ellenbogenbereich entzündlich Knötchen und Bläschen hinzu, die einen quälenden Juckreiz verursachen. Häufig bildet sich das Ekzem im Laufe der Zeit von selbst zurück, bei etwa einem Drittel der betroffenen Kindern verliert es sich ganz.
Nur selten sind Lebensmittel Auslöser für die Erkrankung, und ist dies der Fall, sind meist Ei, Kuhmilch, Erdnüsse, Weizen, Soja, Fisch oder Nüsse die Auslöser. Da es meist erst 24 bis 36 Stunden nach Verzehr des Lebensmitels zu Symptomen kommt, ist der Verursacher nur schwer zu ermitteln.

< zurück